Überspringen zu Hauptinhalt
SOS – Notfallpläne Für Die Hochzeit

SOS – Notfallpläne für die Hochzeit

Natürlich wünscht sich jeder eine perfekt Hochzeit: der Zeitplan soll eingehalten werden, jedem Gast soll es gefallen, die Sonne muss scheinen und das Personal stets freundlich sein.
Aufwachen, ihr Lieben, das war ein Traum und nun geht es zurück in die Realität! Ok, so schlimm ist die nun auch wieder nicht – aber irgendwie kommt doch immer alles anders, als man denkt.
Deshalb ist es SEHR wichtig, dass ihr für die häufigsten Pannen gewappnet seid und einen kühlen Kopf bewahrt. Ich bilde euch heute zum “Hochzeitsnotfallhelfer” aus und verrate euch meine Geheimnisse für die eine oder andere Situation.

Der Fotograf sagt ab
Wir alle sind Menschen und natürlich kann es zu krankheitsbedingten Ausfällen kommen. Deshalb ist es ungemein wichtig, sich bereits bei der Buchung des Dienstleisters über die Ersatzmöglichkeiten zu informieren und dies auch schriftlich im Vertrag festzuhalten.
Denn dann ist im “worst case” alles geregelt und ihr könnt weiter entspannt euren Hochzeitstag genießen.

Es regnet
So leid es mir tut: auch wir Hochzeitsplaner können euch keine Schönwettergarantie geben. Es ist deshalb unbedingt notwendig, einen Plan B für Outdoor-Aktivitäten zu entwickeln. Ein Raum, der bei Bedarf genutzt werden kann, ist unabdingbar.
Ansonsten gilt: die Wettervorhersagen checken und genügend Regenschirme für euch als Brautpaar und für die Gäste bereithalten.

Foto: Knipsli

Foto: Knipsli

 

Ringe vergessen
Natürlich solltet ihr euch am Tag vor der Hochzeit alles Wichtige einpacken – die Ringe gehören definitiv dazu. Aber was, wenn es doch passiert? Liegt eure Wohnung in der Nähe, nehmt den Trauzeugen in die Pflicht und schickt ihn mit einem Schlüssel zu euch nach Hause.
Wenn das definitiv zeitlich nicht mehr zu schaffen ist: tja, dann ist Humor angesagt!  Vielleicht leihen euch eure Eltern ihre Ringe, um zumindest symbolisch einen Wechsel während der Trauung zu zelebrieren.

Es gibt eine 2. Hochzeit in der Location
Diesen Punkt könnt ihr bereits im Vorfeld klären und dies auch ganz offen die Betreiber eurer Location fragen. Je größer, desto wahrscheinlicher ist dies natürlich.
Tritt der Fall ein, ist eine gute Organisation alles: während ihr bei Kaffee und Kuchen auf der Terrasse seid, ist die andere Gesellschaft evtl. beim Sektempfang auf der Wiese usw.
Ansonsten gilt: gerade beim Standesamt ist es fast normal, dass sich Brautpaare vor Ort begegnen. Ein “herzlichen Glückwunsch” und nettes Lächeln, die Situation zu entspannen.

Foto: Jan Dommel

Foto: Jan Dommel

 

Das Brautkleid reißt
Oh je: einmal zu wild getanzt und schon hat das schöne Kleid einen Riss. Oder einer der Gäste tritt aus Versehen auf die Schleppe, die Braut läuft los und…ähm ja.
Jeder hat in seiner Familie eine Person, die zumindest halbwegs gut nähen kann. Ein Notfall-Set mit Nadel, Faden und Sicherheitsnadeln tut das übrige.
Übrigens: habt ihr eine Laufmasche in der Strumpfhose, sprüht die gesamte Stelle mit Haarspray ein. So “läuft” sie nicht weiter.

Das Hochzeitsauto bleibt stehen
Ihr seid bereit, steigt in das Auto und…der Wagen will einfach nicht anspringen – der Horror, oder? Nicht, wenn ihr euch bereits die Telefonnummer eines ansässigen Taxiunternehmens einprogrammiert habt. So könnt ihr dann ganz cool dieses Problem lösen und das Hochzeitsauto auf einen Parkplätz temporär stehen lassen.

Foto: Paul liebt Paula

Foto: Paul liebt Paula

 

Die Kinder quengeln
Ob mit oder ohne Kinder gefeiert werden soll, spaltet die Gemüter. Entscheidet ihr euch, diese mit einzuladen, solltet ihr als Brautpaar für ein bisschen Spaß für sie sorgen.
Spielboxen unterhalten die Kids z.B. für einige Zeit (meinen besonderen Tipp dazu findet ihr hier) oder ihr bestellt eine Kinderanimation, die sich mit Spielen um die Kleinen kümmern.
Auch gut: die Eltern bitten, die Lieblingsspielsachen mitzubringen und eine Kinderecke in der Location in der Nähe der Tische einrichten.

 Es kommt einfach keine Stimmung auf
Ihr habt euch so viel Mühe gegeben, einen tollen Tag für euch und eure Gäste zu organisieren. Die Trauung ist vorbei, ebenso das Abendessen – und nun sitzen alle nur gelangweilt herum.
Super wichtig: nun muss Musik gespielt werden! Gibt es Lieder, die ein Grüppchen z.B. an den letzten Urlaub erinnern? Prima, genau jetzt sollte dies laufen.
Ich persönlich bin deshalb ein absoluter DJ-Fan, der er kann schnell auf Stimmungen reagieren. Aber auch Live-Musik ist wirklich cool und verbreitet Konzert-Feeling.
Bitte nur keine Musik von selbst gebrannten CDs – hier ist man einfach zu festgelegt.

Foto: Dottie Photography

Foto: Dottie Photography

 

Ich hoffe, ihr konnte euch mit meinen Notfallplänen helfen und euch so auch ein bisschen die Angst nehmen.
Lasst euch aber eines gesagt sein: mit einer gesunden Portion Humor kann man so ziemlich alles retten! Später sind diese Geschichten einfach nur noch lustig und ihr könnt sie euch noch lange erzählen.

Ihr möchtet noch mehr Tipps rund um die Hochzeitsplanung? Besucht doch meinen nächsten DIY-Hochzeits-Workshop!

Eure Svenja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

siebzehn + acht =

An den Anfang scrollen