skip to Main Content
Who Run The World? Girls!

Who run the world? Girls!

Who run the world? Girls! Was Beyoncé als Hymne sang, versuche ich täglich zu leben. Ich arbeite sehr gerne mit Frauen zusammen. Ganz besonders wenn es Persönlichkeiten sind, die mich inspirieren und mir ein Lächeln auf`s Gesicht zaubern.

Am 17.09. brachte Sarha  (ich stelle sie euch gleich noch vor) 5 Frauen zusammen, die unterschiedlicher nicht sein könnten.Was uns aber verbindet: die Liebe zu unseren Jobs, jede ist für sich eine außergewöhnliche Persönlichkeit und wir gehören alle zur Gattung “starke Frauen”.
Es war eines der schönsten Netzwerktreffen, die ich je erlebt habe. Wir hatten sofort Themen zum Quatschen – beruflich & privat – es gab sofort Kooperationsideen und es wurde in toller, lockerer Stimmung stundenlang gelacht.

Wisst ihr, ich bin ein absoluter Fan davon, wenn Frauen zusammen halten. Wir sollten uns gegenseitig unterstützen, aufbauen und Ideen umsetzen. Gemeinsam kann man so viel erreichen!
Und weil das so ist, möchte ich euch gerne die Ladies vorstellen – denn sie alle haben etwas mit dem Thema Hochzeit, Wohlfühlen und Weiblichkeit zu tun.
Für euch habe ich sie mal ein bisschen ausgequetscht!

 

Jimmy, Make-up-Artist

10711536_853271908029801_65016156_n
Facebook: Jimmy Make-up-Artist

Svenja: Ich stehe viel zu spät auf und habe nur 3 Minuten für Make Up – was sollte ich auf jeden Fall benutzen und warum?

Jimmy: Ich würde auf jedenfall Bronze-Puder oder Rouge benutzen – das geht schnell und man sieht dadurch gleich frischer aus. Wimperntusche (lässt die Augen strahlen) & Lippenstift kann ich mir auf dem Weg auftragen, wenn ich es noch möchte.

Svenja: Wie sieht für dich das perfekte Brautstyling aus?

Jimmy: Grundsätzlich ist ein Probestyling ca. 1 Monat vor der Hochzeit sehr wichtig. Hier sollte eine ausführliche Beratung erfolgen: welches Make-up möchte die zukünftige Braut, welche Frisur passt zu ihrem Stil usw. Nicht zu vergessen ist auch, dass alles zum Kleid uns den ausgewählten Accessoires passen muss.

Ich persönlich mag Braut-Make-ups natürlich und stilvoll.
U
nd wenn ich heirate gönne ich mir zuvor einen Wellness-Tag, damit ich erholt und entspannt aussehe.

Svenja: Warum bist du Make-Up Artist geworden?

Jimmy: Schon in meiner Kindheit interessierte ich mich für Kunst, Mode, Malen, und Musik, zeichne seitdem und habe immer versucht meinen Bildern “Lebendigkeit” einzuhauchen.
Die Make-up-Welt hat mein Herz schon sehr früh erobert und die Leidenschaft wächst von Tag zu Tag. Gott sei Dank, denn ich darf meine Leidenschaft in vollen Zügen ausleben. Das Spielen mit Farben, Formen und Gesichtern gehören zu meinem Beruf als Make-up Artist ebenso wie Kreativität, Individualität, Intuition und Feingefühl. Jedes Gesicht ist ein Kunstwerk, welches darauf wartet mit Hilfe der persönlichen Bedürfnisse ins richtige Licht gerückt zu werden. Mein Make-up soll Frische und Ausstrahlung verleihen, denn Schönheit kommt aus dem Inneren: Wer sich wohl fühlt, strahlt dies aus. Schönheit steckt in jedem von uns, sie wartet lediglich darauf, jederzeit entdeckt zu werden!”

967794_853272568029735_1961423727_n   10708408_853271758029816_834861095_n

10707827_853272134696445_157100566_ophoto.php

 

 

Jil, Kopflegenden

1534912_438916149584684_1341663317056518714_o
Facebook: Kopflegenden

Svenja: Zu welchen Gelegenheiten kann ich einen Blumenkranz tragen?

Jil: Ein Blumenkranz passt immer und frischt jeden Look auf. Ob dezent oder üppig, einen Haarreif, einen Duttkranz oder mal einen Kranz nur mit Perlen, für jeden Anlass gibt es die richtige Kopfbedeckung von mir.

Svenja: Wie bist du auf die Idee mit den Kränzen gekommen?

Jil: Ich brauchte selber einen Blumenkranz, weil ich auf ein Festival gehen wollte. Das war vor 2 Jahren. Zu der Zeit gab es noch keine Blumenkränze, und wenn dann sahen sie extrem billig aus und waren lieblos gemacht. Da habe ich mir kurzerhand einfach einen selber kreiert.

Svenja: zu welcher Haarfarbe passen welche Farben am besten?

Jil: Ich finde das kann man garnicht genau sagen. Das kommt ganz auf den Typ Frau an. Mit deinen feuerroten Haaren, liebe Svenja, und deinem selbstbewussten Auftreten kann ich mir als Kontrast auch pinke Blüten vorstellen. Aber im Regelfall ist es natürlich schön, wenn man die Kränze auf sein Outfit abstimmt, da spielt die Haarfarbe weniger eine Rolle.

Svenja: was sind deine Lieblingsblumen?

Jil: Hui das ist schwer. Aber ich würde sagen es ist die Dahlie. Es gibt so viele verschiedene Formen und Farben, ich wundere mich jedes Mal zu was die Natur alles Fähig ist.

10495566_444274289048870_4338510119322829281_o  10515100_444274582382174_3568136582730277748_o

10628405_450271391782493_6234721599698343640_n

 

 

Jasmin, Jasmin Erbaş Couture

10711553_10204459893355142_2075851114_n
Facebook: Jasmin Erbas Couture

Svenja: Welches Kleidungsstück sollte jede Frau im Schrank haben und warum?

Jasmin: Für mich gehört das kleine Schwarze nach wie vor zu einem absolutem Muss im Kleiderschrank von uns Frauen. Egal ob es nun aus einer tollen Spitze ist, aus Strick oder mit Leder, ob es eng geschnitten ist oder eher ausgestellt- es ist immer aktuell, weil es zeitlos ist. Das sogenannte kleine Schwarze ist so wandelbar wie das Leben von uns Großstadtfrauen.
Es lässt sich mit einem weit geschnitten Blazer gut kombinieren für Business Meetings oder auch einfach nur tagsüber zum Shoppen mit der Freundin oder mit einer Lederjacke eher cool und chic für abends in einer Bar. Für ein Date zum Dinner ist es genauso wunderbar mit tollem Schmuck. Ich liebe das kleine Schwarze so sehr, dass ich gleich 5 davon habe, die selbst über einige Jahre wunderbar mit den aktuellen Trends funktionieren.

Svenja: Was magst du so am Entwerfen von Kleidern?

Jasmin: Ich liebe es meine Ideen umsetzten zu können und zu sehen, dass sie funktionieren. Im Mittelpunkt steht für mich die Frau. Sie ist für mich der Inbegriff von Schönheit. Die weibliche Ästhetik auf eine elegante, dramatische und subtil aufreizende Art zu inszenieren ist für mich die größte Inspiration. Ich möchte die Trägerin mit meinen Kleidern in das perfekte Licht Rücken. Mein Ziel ist es, dass Frauen sich in meinen Kleidern wohlfühlen. Meine Entwürfe sollen sie von Innen heraus erstrahlen lassen.

Svenja: Wie sieht für dich das perfekte Brautkleid aus?

Jasmin: Das eine perfekte Brautkleid gibt es meiner Ansicht nach nicht. Es gibt für jede einzelne Braut das perfekte Brautkleid. Perfektion ist so einzigartig wie jede einzelne Frau und lässt sich nicht verallgemeinern. Perfekt ist es, wenn die Braut sich zu 100% wohlfühlt und somit auch von innen heraus strahlt. Ich habe schon oft für meine Kundinnen Brautkleider entworfen. Jedes mal kam ein völlig anderes Kleid dabei heraus, denn jede Frau hat ihre eigenen Vorstellungen von dem einen besonderen Tag und dem dafür perfekten Kleid. Für mich muss es zu der Braut passen und gleichzeitige zu der Location und zu dem Thema der Hochzeit. Alles sollte perfekt aufeinander abgestimmt sein. Dann ist es so etwas wie das “perfekte Brautkleid”. Eben ganz Individuell.

10699209_10204459967436994_1859114003_n 10708307_10204459893315141_844889324_n

10708226_10204459967516996_89338398_n10711184_10204459967356992_1366321249_n

 

 

 

Sarha, Samini Schmuck & Stilberatung

3
Facebook: Samini

Svenja: Was ist für dich das Besondere an Schmuck?

Sarha: Das Besondere an Schmuck ist für mich, dass es inspirierend ist. Ich verbinde mit Schmuck immer ein Stück Persönlichkeit

Svenja: Welches deiner Schmuckstücke würdest du empfehlen, wenn man nur 1 Teil kaufen kann und wieso dieses?

Sarha: Ich kann nicht nur ein Teil empfehlen – ich empfehle immer nach Person und Persönlichkeit. Ich finde: nicht der Besitzer sucht sich ein Schmuckstück aus, sondern das Schmuckstück sucht sich seinen Besitzer aus. Das ist wie die Stilberatung, die ich mache und weiter ausbauen möchte. Ich achte nicht auf dieses “welcher Typ bin ich, welche Farben kann ich nach Tabelle tragen”, sondern gehe mit jeder Person sehr individuell um. Jeder Einzelne ist ein Typ – dafür ist zwar das äußere Erscheinungsbild auch sehr wichtig, aber ich führe immer persönliche Gespräche mit den Personen und berate sie nach ihrer Persönlichkeit, ihrem Lebensstil und ihrem Beruf. Darauf lege ich großen Wert. Nichts ist schöner als ein Kunde, der aufrecht und stolz aus einer Umkleidekabine kommt. Dieser Anblick ist für mich mein Erfolg.

Svenja: Wie sieht dein perfektes Schmuckstück aus?

Sarha: Das perfekte Schmuckstück gibt es nicht, denn jedes für sich ist individuell und immer Personen- und Charakterspezifisch.

1 1454309_10152471339573897_1489261684_n

1940238_10152471336713897_837576066_n10708321_10152471339688897_1000959241_n

 

Ich freue mich auf noch viele weitere Treffen mich euch, Ladies! Und ihr da draußen dürft euch sicherlich auf das ein oder andere gemeinsame Projekt freuen.

Stay tuned, eure Svenja

 

PS: Und falls noch jemand den richtigen Soundtrack zum Blogbeitrag möchte – hier ist er!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=Cl5uCzpKSTs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + zehn =

Back To Top