1000×600

Kinder auf Hochzeiten beschäftigen – so geht es!

Foto: Denise Stock von One Happy Day
Planer: Anna Blumtritt

 

Es gibt eine Sache, über die ich bei jeder Hochzeit wieder neu nachdenke. Ja, hab ich auch – ganz ehrlich!

Es geht um die Kinderbetreuung. Wie beschäftigt man die kleinen Racker angemessen? Damit meine ich, sie zu unterhalten – sie sollen ja beschäftigt sein. Aber natürlich darf es auch nicht der vollkommene Overkill werden, bei dem die Kids gar nicht mehr wissen, wo oben und unten ist. Zugegeben: alleine aus Budgetgründen fällt das sowieso meist raus. Stellt sich ja kaum einer einen Zirkus oder ein halbes Volksfest auf die Wiese.

Trotzdem wird hier viel Diskutiert: Was darf man? Was muss man? Gibt es „no-gos“ oder „must-haves“ ? Wer kümmert sich darum? Und wer trägt die Kosten für den ganzen Spaß?

Oftmals sind Brautpaare der Meinung, dass die Eltern für die Kinder sorgen müssen (was ja prinzipiell auch richtig ist) und sie damit raus sind.
Stimmt das? Ich finde, nein! Und dass nicht erst seit ich selbst Mama bin.

Als Einladender ist man zugleich auch Gastgeber. Und ein guter Gastgeber kümmert sich um ALLE Gäste – Groß und Klein. Jeder soll Spaß haben, gut versorgt sein und den Tag genießen können.

Damit das auch wirklich gelingt, gibt es ein paar Dinge, die man als Brautpaar tun kann – mit kleinem oder großem Budget.

Meine persönlichen Tipps verrate ich euch in meinem neusten Video:

„Kinder auf Hochzeiten beschäftigen – so haben die Kleinen garantiert Spaß“!

Und, ist hier nicht wirklich für jeden etwas dabei?

Ganz ehrlich: Sich auch um die Kids zu kümmern ist ein MUSS. Ihr werdet mit strahlenden Augen und dem schönsten Geräusch der Welt belohnt: dem Kinderlachen!

Und auch die Eltern werden es euch danken. Denn sie können so ebenfalls ganz entspannt den Tag genießen, abschalten und eine tolle Zeit verbringen.

In diesem Sinne: fröhliches Heiraten!

Eure Svenja

 

Meine Freunde aus dem Video:

Fotos: Kathrin Schafbauer Photography / Planer: Anna Blumtritt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.