Titel

Bloggerwahn: Frieda Therés

Wie die Zeit vergeht! Schon sind wir bei Folge 4 der Serie “Bloggerwahn”, die ich mit der lieben Barbara von “The little Wedding Corner” ins Leben gerufen habe.

Es geht spektakulär weiter mit einer Frau, die mich von Anfang an fasziniert hat: Ellen von Frieda Therés. Ihr Blog gehört zu den erfolgreichsten in Deutschland, sie selbst zu den wandlungsfähigsten Personen, die ich kenne. Sie schreibt nicht nur unglaublich unterhaltsam, sondern inszeniert regelmäßig ihre eigenen Ideen in einem Shooting und steht auch selbst gerne dafür vor der Kamera.

Herzlich Willkommen, liebe Ellen, im Bloggerwahn!

Wie lauten all deine Vornamen?
Da kann ich leider nur mit Ellen dienen. 🙂

Wie lange bloggst du schon?
Seit Ende 2011.

FT1

Warum hast du damit angefangen
Eigentlich ging es als Hobby los, da ich eine Plattform wollte, um mich rund um meine Hochzeitsliebe auszutoben und die Ideen zu sammeln. Zu diesem Zeitpunkt habe ich auch mit dem Gedanken gespielt als Hochzeitsplanerin zu arbeiten. Mit dem Blog wollte ich mich in die Hochzeitswelt reinfinden und mich intensiv damit auseinandersetzen. Ich habe sehr schnell viel Freude am reinen Bloggen entwickelt und bin froh, dass es sich nun in die Richtung verfestigt hat.

Wie hast du dich gefühlt, als du deinen ersten Post veröffentlicht hast?
Happy und voller Vorfreude! Ich hatte tausende Ideen im Kopf und habe in den Monaten darauf gefühlt nur vor dem Bildschirm gehockt.

Wovon handelte dein erster und zweiter Blogpost?
Das war „Die Geschichte des Brautkleids“ und der zweite ging um „Letterpress Karten“

Bist du verheiratet? Wenn ja, wie lange schon?
Nein, noch nicht. Ich bin eine unverheiratete, aber glücklich vergebene Hochzeitsbloggerin 🙂

FT3

Hast du schon als Mädchen von deiner Hochzeit geträumt?
Nein, ich habe zwar mit meinen Barbies Hochzeit gespielt und mich auch selbst hin und wieder als Braut verkleidet, aber soweit ich mich erinnere hatte ich nie diese Träumerei. Das kam erst viel später, so mit Anfang 20. Da hab ich mir dann schon gewünscht irgendwann mal schön zu heiraten. Mit Kutsche und Pferden – das würde heute aber nicht mehr meiner Vorstellung entsprechen. 😉

Wie stellst du sie dir einmal vor?
Wenn man jeden Tag so viele schöne und verschiedene Inspirationen sieht, kann man recht schnell in einen Inspirationsstrudel kommen, der einen verrückt macht. An manchen Tagen finde ich kräftige Farben super, dann wieder reine Pastelltöne. Wenn ich aber in mich hinein horche, dann weiß ich, dass es sich beim klassischen Weiß einpendeln wird. Wichtig sind mir zudem viele Blumen und eine schöne Torte. Bei der Stilrichtung stelle ich mir eine Mischung aus klassischem Chic und lockerem Bohemian Look vor.

 Zudem wird es eine freie Trauung geben, die im Idealfall outdoor stattfindet. Das größte Fragezeichen wird sicherlich die Location mit sich bringen. Direkt in Berlin oder doch im Umland – viele Fragen auf die ich mich aber sehr freue.

 Wenn es soweit ist, werde ich sicherlich darüber bloggen. 🙂

Was findest du braucht definitiv jede Hochzeit?
Eine Hochzeit steht und fällt mit der Stimmung. Egal wie groß die Feier ist, man sollte immer dafür sorgen, dass Stimmung aufkommt. Leckeres (und vor allem ausreichendes) Essen und eine gute Musikauswahl sind schon mal zwei sehr gute Grundsteine. Zudem finde ich eine gewisse Lässigkeit gut. Man sollte eine Hochzeit nicht zu verkrampft gestalten. Wichtig ist nämlich unterm Strich, dass alle Spaß haben!

 Wenn es nach mir ginge, dann hätte jede Hochzeit zudem eine Bar! Ich finde das super, ob Candybar, Eiscreme Bar oder Burger-Bar – es macht einfach Spaß sich an einer schönen Bar zu bedienen und durch zu naschen. Zudem kommen dabei auch Leute ins Gespräch, die sich vielleicht noch nicht kennen. Essen hat eben auch einen verbindenden Charakter, den man sich hier toll zunutze machen kann.

 Ein super „Stimmungsmacher“ ist zudem der Foto Booth. Alles in allem sind Dinge super, die die Menschen ins Gespräch bringen, emotional berühren und Spaß machen.

Welchen Trend wirst du in jedem Fall auslassen?
Ganz klar: Vintage, wenn man hier überhaupt noch von einem Trend sprechen kann… Das habe ich durch die vielen Hochzeiten im letzten Jahr einfach über. Alte Holzkisten oder alte Schlüssel wird es daher auf meiner Hochzeit nicht geben.

FT7

Was war die schönste Hochzeit, die du je miterlebt hast und warum?
Das war die Hochzeit meines Bruders. Eine riesige Feier, eine lange Party bis zum nächsten Morgen und meine Nichte als süßestes, kleines Blumenmädchen – es war perfekt.

Wie schafft man es, sich am Thema Hochzeiten immer wieder zu erfreuen?
Die Frage hab ich schon des Öfteren gehört! 🙂 Man muss es einfach lieben! Eine andere Antwort kann ich darauf einfach nicht geben. Ich finde es immer wieder faszinierend, wieviel Herzblut die Paare in die Hochzeit stecken. Das wird nie langweilig, im Gegenteil es ist immer wieder spannend!

Aber ein gewisses Grund-Faible für Themen wie Deko und Mode ist sicherlich förderlich. Wer dazu keinen Zugang hat, wird auch mit Hochzeiten dauerhaft nicht viel anfangen können.

FT8

Bei welcher Bloggerin würdest du gerne mal Mäuschen spielen?
Ganz klar bei den Foodbloggern! Ich liebe es zu kochen und zu backen, aber ich käme niemals auf so viele kreative Ideen. Daher bin ich von den Foodbloggern immer wieder fasziniert. Die tollen Rezepte und dann noch die tollen Fotos und am Ende bleibt mir immer eine Frage: Herrjeh, wie machen die das??

 Besonders gerne mag ich die Blogs dreierlei Liebelei , Zucker Zimt und Liebe und Klitzeklein. Bei allen gibt’s einfach wunderbare Rezepte.

 Zu gern würde ich da mal Mäuschen in der Küche spielen! 🙂

Du hast drei Wünsche frei: welche wären das?
Ohhh, das wäre zu schön! Aber, es wären dann sicherlich auch große Wünsche! Wenn schon, denn schon nicht wahr . 😉

Wenn ich drei Wünsche frei hätte, dann wäre der erste Gesundheit für meine Familie, meine Freunde und für mich. Die Hoffnung auf eine friedliche Welt will ich nicht aufgeben, daher wäre das bei den drei Wünschen ebenfalls dabei.
Für mich selbst würde ich mir wünschen immer mal mehrere Wochen im Ausland zu leben und zu arbeiten und dabei verschiedene Länder neu zu entdecken. 

Vielen Dank, liebe Ellen, dass Du dir Zeit für uns genommen hast!

 

Tja, ihr Lieben, worauf wartet ihr noch? Schnell rüber klicken! Aber vorsicht: Suchtgefahr!
Gerade hat die liebe Ellen ein neues E-Mag veröffentlicht: die Glitter-Edition. Huiiii…..!

GlitterFT9 Glitter 2

Alles Liebe und bis bald,

eure Svenja

Alle Fotos: ©Frieda Therés

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.